Kooperation in Afrika

Veridos liefert Identitätslösungen

Veridos ist ein 2015 gegründetes Joint Venture des Münchner Familienunternehmens Giesecke+Devrient und der staatlichen Bundesdruckerei. Es entwickelt sichere Identifizierungs- und Identitätslösungen für Regierungen und Behörden auf der ganzen Welt.

BERLIN Mit den Unterschriften in Kampala haben Veridos, der weltweit führende Anbieter von Identitätslösungen und die Regierung von Uganda eine 15-jährige Partnerschaft besiegelt. Im Rahmen eines umfangreichen Investitionsprojektes sollen die rund 35 Millionen Bürger des ostafrikanischen Landes mit allen relevanten Sicherheitsdokumenten ausgestattet werden. Die verantwortliche Uganda Security Printing Company (USPC) hat Veridos gemeinsam mit der staatliche Uganda Printing and Publishing Corporation gegründet. Die Partnerschaft umfasst die Errichtung eines modernen Sicherheitsdruckwerks, das für die Erstellung aller Sicherheitsdokumente wie ePässe und eID-Karten aus Polycarbonat sowie die Bereitstellung entsprechender Dienstleistungen ausgelegt ist. Veridos setzt außerdem seine bewährte Identitätsmanagement-Plattform IMAGO ein, um die Registrierung für Ausweisdokumente, das Datenmanagement und Personalisierungsprozesse zu optimieren. Letztere werden an einem neu errichteten Standort umgesetzt. Das Projekt bringt Uganda nicht nur Kostenvorteile bei der Erstellung von Reisedokumenten sondern es entstehen auch mehr als 100 Arbeitsplätze für hochqualifizierte Fachkräfte im Land.