Ottobock feiert mit Merkel und Maffay

DUDERSTADT Mit zahlreichen Veranstaltungen begeht das Top-Familienunternehmen Ottobock 2019 sein 100jähriges Bestehen. Mit technologischen Innovationen wuchs das Familienunternehmen vom Berliner Start-up zum in Südniedersachsen ansässigen Weltmarktführer für Orthopädietechnik. „Wir freuen uns über den Beitrag, den wir mit unseren Versorgungslösungen im Leben unserer Anwender weltweit leisten. Auch in Zukunft werden wir alles daran setzen, ihre Lebensqualität zu verbessern und den Fortschritt voranzutreiben“, sagt Professor Hans Georg Näder, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Ottobock SE & Co. KGaA. „Wir befinden uns direkt in der Schnittmenge zwischen künstlicher Intelligenz, Mensch-Maschine-Schnittstelle, Cyborgs und Robotik.“

Den Auftakt zu den Jubiläumfeierlichkeiten bildet ein Festakt am 18. Februar 2019, auf dem neben dem niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil und Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel sprechen wird. Fünf Tage später öffnet die Veranstaltung „Vom Start- up zum Weltmarktführer“ in der Duderstädter Kunsthalle HGN ihre Tore, die bis Ende des Jahres mit Bildern, audiovisuellen Dokumenten und Exponaten aus der Welt der Orthopädietechnik die 100jährige Geschichte von Ottobock beleuchten wird. Am 7. September folgt dann ein Auftritt von Schlager-Rocker Peter Maffay im Rahmen des von Ottobock unterstützten Eichsfeld Festival. Wer die bewegte und bewegende Geschichte des Top-Familienunternehmens nachlesen möchte, kann dies mithilfe des Jubiläumsbuchs „Futuring Human Mobility“ tun, das auf der Leipziger Buchmesse vom 21. bis zum 24. März offiziell vorgestellt wird.

Einen detaillierten Überblick über die Veranstaltungen zum 100. Geburtstag von Ottobock hält die firmeneigene Website https://www.ottobock.com/100-jahre.html bereit.