Das Familienunternehmen Wacker Neuson gehört zu den führenden Baumaschinenherstellern weltweit

Wacker Neuson vollzieht Erwerb des Händlers KLC in der Slowakei

Das deutsch-österreichische Familienunternehmen Wacker Neuson hat seinen slowakischen Händler KLC übernommen.

MÜNCHEN Mit dem Erwerb erweitert der führende Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen sein Direktvertriebsnetz in Zentraleuropa. Wacker Neuson ist bereits in Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien, Ungarn und den Niederlanden flächendeckend mit eigenen Vertriebs- und Servicestandorten vertreten. Die zwei KLC-Niederlassungen in der Hauptstadt Bratislava und im mittelslowakischen Lu?enec werden weitergeführt. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern beschäftigt inzwischen über 5.000 Mitarbeiter weltweit.