Bagger für China

Wacker Neuson eröffnet Werk in Pinghu

SHANGHAI Nach 24 Monaten Bauzeit hat der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson seine erste Produktionsstätte in China eröffnet. Das Ende November offiziell eröffnete Werk mit eigenem Entwicklungs- und Schulungszentrum umfasst 135.000 Quadratmeter Gelände mit rund 30.000 Quadratmeter Gebäudefläche und liegt in Pinghu in der Provinz Zhejiang strategisch günstig zwischen den Metropolen Shanghai und Hangzhou. Die Produktion startete mit einem 1,7 Tonnen Bagger. Das deutsch-österreichische Familienunternehmen vertreibt die in Pinghu produzierten Bagger und Baugeräte über das bestehende Händlernetz in Asien. Zusätzlich produziert Wacker Neuson in dem neuen Werk Mini- und Kompaktbagger für den US-amerikanischen Weltmarktführer für Landmaschinen John Deere. „Wir sehen attraktive Wachstumsmöglichkeiten in China. Der zunehmende Bedarf an besserer Infrastruktur, der Ausbau und die Modernisierung des Straßen- und Schienennetzes sowie die Ausrichtung auf effizientere und umweltfreundlichere, kompakte Baumaschinen im Land bekräftigen unsere Entscheidung. Die Werkseröffnung in Pinghu ist ein wichtiger und richtiger Schritt für Wacker Neuson“, erklärt Martin Lehner, CEO des Familienunternehmens, das im Jahr 2017 mit weltweit 5.500 Beschäftigten einen Umsatz von 1,53 Milliarden Euro erzielt hat.