Bauer AG präsentiert familienfremden Chef

Stabwechsel zum 1. November: Professor Thomas Bauer übergibt den Vorstandsvorsitz an Michael Stomberg. Der 48jährige ist der erste familienferne Manager auf dem Chefsessel des Bau- und Maschinenbauunternehmen.

SCHROBENHAUSEN Der Wechsel an der Spitze war schon Ende April angekündigt worden. Nun hat die börsennotierte Bauer AG den Nachfolger von Professor Thomas Bauer auch offiziell bekannt gegeben. Es handelt sich um Michael Stomberg. Der 48jährige wechselt von der Freudenberg-Tochter EagleBurgmann, einem Spezialisten für Dichtungstechnik, zum Schrobenhausener Familienunternehmen. Bei EagleBurgmann war er zuletzt als Chief Operating Officer (COO) in der Unternehmensführung für die Produktion, die Produktentwicklung und das Projektgeschäft verantwortlich.

Für die Bauer AG ist der Wechsel eine Zäsur. Mit Stomberg verantwortet in der 228jährigen Unternehmensgeschichte zum ersten Mal ein Manager von außerhalb der Familie die Geschicke. Sein Vorgänger Thomas Bauer plant nach Unternehmensangaben, den Vorsitz des Aufsichtsrates zu übernehmen. „Wir haben Michael Stomberg bei der Auswahl als Nachfolger als sehr dynamischen und an vielen Themen interessierten Manager kennengelernt, der sich über viele Jahre für die Führung eines Gesamtunternehmens bestens qualifiziert hat“, beschreibt Professor Bauer seinen Nachfolger. „Mit seinem Wissen und seiner langjährigen Erfahrung wird er sich mit einem ganz neuen Blick als Vorstandsvorsitzender der BAUER AG einbringen können.“